Freitag, 10. Januar 2014

Baby-Kinderzimmer

Seit Silvester musste die Nähmaschiene auf mich verzichten, denn es stand ein neues wichtiges Projekt an:

die Gestaltung des Baby-Kinderzimmers!

 Nachdem mein Göttergatte drei Wände im Babykinderzimmer gelb gestrichen hatte, konnte ich loslegen und zwei halbe Bäume malen.



 Schließlich wurden aus Stoffresten Blätter ausgeschnitten und an den Bäumen befestigt. 
Die Idee des Stoffreste-Bäumchens stammt von Liv Äpplegrön. Wir haben allerdings die Blätter mit Kleister angebracht, das klappt sehr gut.


Der "große Bruder" half ganz begeistert beim einkleistern ...


 ... und aufkleben.


Der Räuber fand die Bäume sooo schön, dass er am liebsten auch einen in seinem Zimmer hätte.


Schließlich kamen noch ein paar Schmetterlinge hinzu.


Für die Gestaltung der Schmetterlinge habe ich 3 Schablonen (eine für jede Farbe) aus OHP-Folie erstellt und dann jeweils mit einem Schwämmchen ausgetupft.


Und hier das fertige Ergebnis:


Der "große Bruder" und ich sind begeistert vom Ergebnis.

Jetzt darf der Teppich kommen und dann können die Babyzimmermöbel des kleinen Räubers umziehen. Wenn dann noch Lampen und Gardienen angebracht sind, kann in ein paar Wochen eine kleine Maus hier einziehen und fühlt sich hoffentlich in diesem Baby-Kinderzimmer sehr wohl. 

Kommentare: